Hafenöffnung zum 1. Mai, unter Auflagen

Sehr geehrte Mitglieder und Jahreslieger,

dem Yacht-Club Norden e.V. wurde eine Nutzung der Hafenanlage unter Auflagen gestattet und somit erfolgt zum 1. Mai 2020 endlich die Hafenöffnung. Aktualisierungen der Niedersächsischen „Corona-Verordnung“, der Allgemeinverfügungen des Landkreises Aurich oder die nicht Einhaltung der Auflagen, könnten kurzfristig wieder zur Sperrung der Hafenanlage führen.

Es gelten die  Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus und die Allgemeinverfügungen des LK Aurich in ihren jeweils aktuellsten Versionen. Im Besondern möchten wir auf folgende, teils ergänzende, Auflagen zur Hafennutzung hinweisen, die auf dem gesamten Gelände vom YCN gelten:

  1. Abstandsregeln (mind. 1,5 Meter) sind natürlich einzuhalten.Sowohl auf der Zufahrt/Schranke, dem Parkplatz, der Müllstation, den Gepäckwagen, dem Steg und möglichst auf dem eigenen Boot. Auf dem Steg wird eine Mundschutzmaske empfohlen, beim Hafenmeisterbüro zwingend vorgeschrieben.
  2. Gruppenbildung ist untersagt.Nicht mehr als 2 Personen, außer mehrere Personen aus einem Haushalt – egal wo (Steg, Vereinsgelände, auf dem eigenen Boot, kein Grillen). 
  3. Die Hygienevorschriften sind einzuhalten.Das Vereinsgebäude, inkl. der Sanitäranlagen, ist geschlossen. Ausnahme: Das Büro des Hafenwartes.
  4. Kurzfristige Aufenthalte für Wartungsarbeiten, oder für das Segeln/Bootfahren sind auf dem Steg gestattet.
  5. Das Übernachten auf den Booten und dem Parkplatz ist verboten.
  6. Es dürfen über Nacht keine Fahrzeuge auf dem Parkplatz abgestellt werden.
  7. An Bord sind zugelassen ein Bootsführer und eine zweite Person, oder mehrere Mitglieder aus demselben Haushalt.
  8. Es dürfen keine Gastlieger in die Steganlage.
  9. Vor dem Einbringen des Bootes in die Steganlage ist der Hafenwart per Mail an Hafenwart@yacht-club-norden.de oder Telefon 04931/8060 oder 01515/1508240 zu informieren.
  10. Nach dem Festmachen des Bootes ist eine schriftliche Erklärung beim Hafenmeister zu unterschreiben: Der Eigner stellt den YCN von jeglichen Schäden frei, die durch Missachtung der Auflagen durch ihn oder seine Crew verursacht werden. Er hat sein Boot so zu vertäuen, das es jederzeit ausreichend gegen Sturmschäden gesichert ist. Der YCN übernimmt keine Haftung für Sturmschäden, weil ein Eigner durch eine erneute Hafensperrung nicht sein Boot nachträglich sichern konnte.
  11. Hinweis: Durch die Allgemeinverfügung vom Landkreis Aurich ist es übrigens untersagt, per Boot eine niedersächsische Insel anzulaufen. Ferner sind auch die anderen Häfen an der Küste für Gastlieger derzeit gesperrt.

Wir bitten um Verständnis für die Auflagen, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Der Vorstand möchte natürlich im Sinne seiner Mitglieder den Hafen öffnen, aber auch möglichen Schaden daraus für den Verein abwenden. Der Vorstand ist der Meinung,  mit diesen Auflagen einen für alle gangbaren Weg gefunden zu haben.

In der Hoffnung, dass sich alle an die Auflagen halten, die Erlaubnis zur Hafennutzung also von Dauer ist und die Auflagen bald noch gelockert werden, wünschen wir einen guten Start in diese besondere Saison 2020.

Mit freundlichem Gruß

Der Vorstand